Gewinner der 11. Konstanzer kurz.film.spiele 2014

 

Den ersten Preis der Konstanzer Kurzfilmspiele 2014 vergibt die Jury an den Film „Electric Indigo“ von Jean-Julien Collette.

Der zweite Preis geht an den Dokumentarfilm „Bosteri unterm Rad“ von Levin Hübner.

Platz drei vergibt die Jury an den Spielfilm „Even Cowboys get to cry“ von Mees Pejinenburg.

Bester 100 Sekünder Recently in the Woods von Daniel van Westen.

Lobende Erwähnung: Mother Earth von Piotr Zlotorowicz

Publikumspreis: Deja-Moo

Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns für ein wunderbares Festival.

Die ausführliche Begründung der Jury findet ihr hier.



wir sind ausverkauft!!!

Derzeit sind wir ausverkauft. Ihr könnt es aber zu einen späteren Zeitpunkt nochmal probieren. Für morgen haben wir noch einige wenige Karten. Kommt rechtzeitig vor Beginn des ersten Blocks (Einlass ab 13:15 Uhr) und sichert euch eine. read more

Jetzt geht’s los. Der Vorverkauf ist eröffnet.

Das Programm der 11. Konstanzer kurz.film.spiele steht. Die Jury ist komplett. Die Eintrittskarten sind gedruckt. Wir freuen uns und zählen die Tage bis zum Festival. Karten gibts an folgenden VVK Stellen: 451 Filmgalerie Caf’e Zeitlos Zebra Kino und an der Uni,... read more

Open-Air Kurzfilmnacht

Endlich versüßt uns das diesjährige Open-Air-Programm mit einer delikaten Auswahl kurzer kinematografischer Schmankerl eine laue Sommernacht im August. Die für diesen Kurzfilmabend auserkorenen Filme bieten eine Mischung der besten Kurzfilmproduktionen der vergangenen... read more

Spenden

Die kurz.film.spiele werden komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Über finanzielle Unterstützungen für unsere Arbeit sind wir daher sehr dankbar.