Festival 2017

An nur zwei Tagen eines Oktoberwochenendes mussten sich die monatelangen Vorarbeiten in Form von zahlreichen Treffen mit noch zahlreicheren To-Dos zu Programm, Öffentlichkeitsarbeit, Layout, Gästen & Jury, Finanzen & Sponsoring sowie Eventplanung behaupten.
Doch ein stets gut gefüllter Theatersaal, ein vergnügtes Publikum, angeregte Pausengespräche und ein nahezu reibungsloser Ablauf sind der Beweis, dass es uns auch in 2017 gelungen ist, einen abwechslungsreichen Kurzfilmwettbewerb auf hohem künstlerischen und gleichsam unterhaltsamen Niveau auf die Beine gestellt zu haben.
Zu sehen gab es 40 Filmbeiträge, die unsere namhafte Jury bewertete und die Gewinner des Festivals auszeichnete. Anna Feistel, Marie Elisa Scheidt, Andreas Bechtold, Mark Reeder und Simon Hauck kamen zu folgendem Schluss:

3. Preis der Jury: Pria (Y. Aditya, IDN/USA, 2016)
2. Preis der Jury: Limbo (K. Kotzamani, FRA/GRC, 2016)
1. Preis der Jury: Alan (M. Gandomkar, IRN, 2017)
Eine lobende Erwähnung wurde für Written/Unwritten (A. Silisteanu, ROU, 2016) ausgesprochen.
Auch unsere Gäste loteten per Abstimmung ihren Favoriten aus und kürten am Ende des Wochenendes The Origin of Trouble (T. L. Pope, NLD, 2016).

Eine besondere Ehre war uns, die Anwesenheit zahlreicher Filmschaffender, die Ihre ganz persönliche Sicht auf Ihre Filmwerke vor und mit unserem Publikum teilten und somit einen exklusiven Einblick in die Hintergründe gaben:

Samuli Alapuranen (Drag me to Kempele, FIN, 2017)
Sonia Amori (Un Grand Silence, FRA, 2016)
Léopold Dewolf (Goodbye, You, FRA/USA, 2016)
Karla Nina Diedrich (Ballerina, DNK, 2017)
Maya Duftschmid (Tell Me Mr. Lo, DEU, 2016)
Jan Ijäs (Sosiaalinen yhteys, FIN, 2016)

Es war uns ein Fest und die Tage lassen das gesamte Festival-Komitee gleichermaßen erschöpft und stolz zurück. Es ist ebenso vollauf dankbar für die tatkräftige Unterstützung aller ehrenamtlichen HelferInnen sowie den MitarbeiterInnen des Stadttheaters bei der gelungenen Durchführung der Veranstaltung.
Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus unseren Förderern und Sponsoren, ohne die all unsere Mühen, Hoffnungen und Ambitionen kaum möglich gewesen wären.
So seid gewiss, wir wappnen uns für 2018!