Thorkil Asmussen

Studium der Germanistik und Amerikanistik an der Universität Hamburg sowie der Visuellen Kommunikation an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Währenddessen Arbeit in diversen TV-Produktionen u.a. für den NDR und das ZDF. Nach Ende des Studiums ein Sabbatjahr in Ecuador verbracht. Seit 2011 bei der KurzFilmAgentur Hamburg beschäftigt und als Sichter und Kopiendisponent für das Internationale KurzFilmFestival Hamburg tätig. Zudem Kuration des Wettbewerbes der dokfilmwoche Hamburg.

Simona Feldmann

Simona Feldman wurde 17.06.1980 in Rehovot/Israel geboren. Seit 1985 lebt sie in Deutschland. Nach einem Abitur in Bremen folgten zwei Jahre Studium (Filmwissenschaften/ Judaistik/ Germanistik) in Berlin. Dort machte sie zudem verschiedene Praktika im Journalismusbereich (Print, Radio, TV) und begann anschließend beim Film zu arbeiten. Bei verschiedenen Produktionen arbeitete sie als Set-Al-Assistenz, 1. und 2. Regieassistenz und Script/Continuity. 2004 arbeitete sie als Assistenz derLeitung des Berlinale Palastes, 2009 und 2010 fürs Forum der Berlinale. Seit 2008 studiert sie Regie an der dffb. Ihr Kurzfilm Domoj gewann bei den 10. Konstanzer kurz.film.spielen den ersten Platz.

Anne Ganzert

promoviert seit 2012 zum Thema Serielles Sehen als kulturelle Praxis im Bereich Medienwissenschaften an der Universität Konstanz. Während des Bachelor und Master Studiums in Literatur-Kunst-Medien und British and American Studies leitete sie mehrere Jahre die Redaktion von campus TV und arbeitete selbst an einigen Filmprojekten im Bereich Regie und Dramaturgie mit. In diesem Bereich hospitierte sie 2009 sechs Monate am Deutschen Theater in Berlin und 2011 drei Monate bei Arena Synchron (Berlin). Nun liegt der wissenschaftliche Schwerpunkt auf zeitgenössischen amerikanischen Serien und deren ästhetischen und bildwissenschaftlichen Aspekten.

Thomas Künstle

studierte englische und amerikanische Literaturwissenschaft, sowie Kunst-Medien- und Sprachwissenschaft an der Universität Konstanz. Bis 2010 war er langjähriges Mitglied im Zebra Kino und Komitee-Mitglied der Konstanzer kurz.film.spiele. Nebenbei war er an der Produktion von Kurzfilmen beteiligt. Es folgte ein Praktikum bei Rapid Eye Movies HE GmbH in Köln als Assistenz im Bereich Produkt-Management, Presse-Arbeit. Seit 2012 arbeitete er in München bei der 24 Bilder Filmagentur als Disponent für die Verleihbezirke Berlin und Hamburg. Seit Mai 2014 ist er Geschäftsführer bei temperclayfilm.

Iris Rottschäfer

studierte Englisch und Französisch, arbeitete unter anderem für die Deutsche Welle, bevor sie 1996 zum WDR kam. Seit 2000 ist sie Mitarbeiterin der WDR/ARTE-Redaktion und zuständig für den Ankauf von Kurzfilmen, Dokumentationen, Spielfilmen, Rechteklärung und Lizenzen.