Spanien 2014; Regie: Albert Manich; 18 Min.

Die erste Liebe ist immer etwas besonderes. Auch für Hugo. Er ist neun Jahre alt, naturgemäß unerfahren. Und verliebt in eine Prostituierte, ohne zu wissen, was Prostitution bedeutet. Um von seiner großen Liebe den ersehnten Kuss zu bekommen ist er bereit, jegliche Hürden zu nehmen. Eine charmante spanische Komödie, die uns durch die Augen eines Kindes schauen und dabei herzlich lachen lässt.

Sonntag 1. Block (14:00 – 15:45 Uhr), 6. Film

Albert Manich (*1984, Spanien) studierte Audiovisual Arts and Cinema in Barcelona. Zurzeit arbeitet er als Produzent und Editor u.a. für Werbespots und besitzt eine eigene Produktionsfirma.