Deutschland 2013; Regie: Nele Jeromin; 5 Min.

Endlich mal voll im Bild sein! Dieser Traum erfüllt sich für einen Komparsen mit Drang zur Selbst-Inszenierung. Darum nimmt er sich und seine Rolle ein bisschen zu wichtig und geht damit der jungen Frau, mit der er eine Kuss-Szene spielen soll, gewaltig auf die Nerven. Doch sie rächt sich gekonnt an ihm. Eine böse und unheimlich lustige kleine Komödie, menschliche Eitelkeit auf die Schippe nehmend.

Samstag 2. Block (16:15 – 17:45 Uhr), 2. Film

Nele Jeromin (*1985) studierte Szenische Künste an der Universität Hildesheim und Mediale Künste an der Kunsthochschule für Medien Köln. Zu ihrem Werk zählen Kuchenblechsoldaten (2012) und Taksi to Istanbul (2014).