Matthias Sahli | Switzerland | 2015 | 14 min

Die freundliche Fußfessel Percy, die Max‘ Alltag im Hausarrest einfacher machen soll, merkt sich Termine und ist sogar in der Lage, lästige Störgeräusche zu eliminieren. Doch bald entdeckt Max, dass Percys Funktionen nicht so harmlos sind, wie sie scheinen. Ein scheinbar emotionsloser Film, der gerade dadurch seinen trockenen Humor aufblitzen lässt. Elektronische Hilfsmittel aus einem kritischen Blickwinkel betrachtet.
The friendly ankle monitor Percy which should simplify Max’s daily life at the house arrest, remembers dates and even eliminates disturbing noises. But soon Max realizes that Percy’s functions aren’t that harmless they tend to be. A mostly emotionless film with a dry sense of humor. Electric gadgets observed in a critical perspective.

Sonntag, 6. Block (15.40 – 17.45 Uhr), 7. Film

Matthias Sahli (*1988) studies for the Bachelor in Film, at the University of Arts in Zurich (ZHdK) since 2012. Films: SOMMERTAGE (2015), KAKTÉUS (2014), POOL (2013).

Contact: Matthias Sahli | matthias.sahli@zhdk.ch