Ce qu’il reste de toi

Kevin Dresse | France | 2016 | 19 min

Michel und Sophie sind zwei Liebende, die den Moment zusammen genießen, ohne sich groß Gedanken über mögliche Probleme in der Zukunft zu machen. Als Michel allerdings nach ein paar Tagen der Abwesenheit zurückkehrt, hat das Schicksal seinen erbarmungslosen Lauf genommen. Konfrontiert mit dem Unerwarteten, macht er sich daran, ein Bild zu schaffen. Darin wird ein Schein gewahrt, welcher eine schönere Erinnerung hinterlassen soll, als die Realität es könnte.

Michel and Sophie are two lovers, who enjoy their shared moments. They don’t dare to think about possible problems in the future. However, when Michel returns after a few days of absence, fate has already taken its merciless course. Confronted with the unexpected, he sets to work on creating a picture. In it he preserves an appearance which is ought to leave behind a kinder memory than reality could.

Spielzeit: Block 5, Sonntag, 22.10.2017, ca. 14:00 Uhr

Kevin Dresse (*1979) studied at a film academy. He works as a technician on features’ sets. With Ce qu’il reste de toi he shot his first short film. Collaborations: Brabançonne (2014), Möbius (2012).

Contact: Damien Megherbi | distribution@lesvalseurs.com