Jury 2006

Agnes Karow

geboren 1974, studierte Medienkunst an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.Als Autorin und Regisseurin lebt und arbeitet sie in Deutschland und Frankreich. Sie ist unter anderem tätig für die ARTE Kurzfilm- Redaktion in Strasbourg.

Auswahl Kurzfilme:
• 1997 Ich bin klein
• 1999 fahles Blau
• 2001 moment4
• 2003 Dantebad
• 2006 rotes Holz

 

Dr. Alexander Böhnke

ist zurzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter der Medienwissenschaft an der Universität Konstanz. Er hat zu diversen Aspekten der Filmgeschichte und -theorie gearbeitet.
Er veröffentlichte zuletzt mit Georg Stanitzek und Rembert Hüser „Das Buch zum Vorspann: The Title is a Shot“, eine Sammlung von Aufsätzen, die sich mit Form und Funktion des Vorspanns auseinandersetzen. Der Vorspann hat mit dem Kurzfilm gemein, dass er eben kurz und prägnant sein soll, gleichzeitig aber immer den Hauptfilm im Auge haben muss.
Nun freut er sich auf kurze Filme, die ganz für sich sprechen. Seine Dissertation schrieb er zu Paratexten des Films an der Universität Siegen.

 

Daniel Bickermann

studierte Germanistik, Theater- und Filmwissenschaften in Erlangen.Nach einer erfolgreichen Tätigkeit als Theaterautor und einem Verlagsvolontariat arbeitete er als Drehbuchlektor in Frankfurt am Main, wo er auch die Bücher „Edgar Reitz: Drehort Heimat“ und „Wim Wenders: A Sense of Place“ im Verlag der Autoren herausgab. Inzwischen ist Bickermann Redaktionsleiter der Filmzeitschrift „Schnitt“ in Köln, nebenbei arbeitet er als Übersetzer, Publizist und freier Filmjournalist.

 

Jutta M. Staerk

ist in Mainz am Rhein geboren. Sie studierte Kultur- und Theaterwissenschaften an der Universität Hildesheim, wo sie auch als wissenschaftliche Assistentin tätig war.Zeitgleich wirkte sie als Geschäftsführerin und Dramaturgin beim Aufbau des Theater Mahagoni, Hannover, mit. Als Veranstalterin organisierte sie die Videokunsttage Salzgitter, die Kleinkunstbörse und den laufenden Gastspielbetrieb. Sie war Dramaturgin am Staatstheater Braunschweig und Künstlerische Leiterin des Kinder- und Jugendtheaters u\hof: am Landestheater Linz.

Seit 2001 leitet sie das junge theater konstanz in der Spiegelhalle und ist Mitglied der Dramaturgie des Hauses.

 

Thorsten Droessler

geboren 1971, studierte Animation, Illustration und Fotografie an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein Halle (Saale), lebt und arbeitet freischaffend in Halle (Saale) und Leipzig. Thorsten Droessler ist der letztjährige Gewinner in der Kategorie „Bester Kurzfilm”.Filmografie:
• 2000 The Cheeze Show (Zeichentrick)
• 2001 Popmusik (Puppentrick)
• 2005 Nebenan (Puppentrick)
(Siegerfilm der Kurzfilmspiele_1.2)
• 2005 Glamour (Cutout, Collage)